Energiestiftung Sintfeld schüttet 150.000 Euro aus

0

Die Energiestiftung Sintfeld schüttet im ersten Halbjahr 2021 über 150.000 Euro an das Ehrenamt in Borchen und Bad Wünnenberg aus. Gemäß den Zusagen werden laufende Projekte wie das Bewegungsprojekt „Aktive Kids in Bad Wünnenberg“, das von der Universität Paderborn seit 2019 wissenschaftlich begleitet wird, weiter unterstützt. Auch die Förderung der Initiative „Streuobstwiese aktiv“ der Biologischen Station im Kreis Paderborn wird fortgesetzt. Erstmalig erhielt das Projekt „Kulturscheune1a“ in Bad Wünnenberg-Fürstenberg eine Fördersumme von 30.000 Euro von der Energiestiftung, die aus Erträgen der Windkraft gespeist wird.

Das Geld geht aber nicht nur an Großprojekte: So kann sich die St. Meinolfus-Schützenbruderschaft über eine Finanzspritze von 2.500 Euro für die Schornsteinsanierung ihrer Schützenhalle freuen. Der VFJ Helmern bekommt einen Zuschuss von 3.000 Euro für den Ersatz bzw. die Instandsetzung der alten Garagen am Sportplatz. „Nach über einem Jahr Corona sind viele Vereine in finanzieller Not, weil ihnen wichtigen Einnahmequellen weggebrochen sind. In dieser Lage freuen wir uns ganz besonders, das vielfältige Engagement finanziell unterstützen zu können“, so Vorstandsmitglied Friedbert Agethen.

Da auch kommunale Kassen derzeit klamm sind und Sonderausgaben kaum zulassen, fördert die Energiestiftung dem Kindergarten Sterntaler in Haaren ein fest installiertes Trampolin im Außenbereich. Dem Löschzug Fürstenberg der Freiwilligen Feuerwehr Bad Wünnenberg wird ein Notfallkoffer bezahlt, mit dem die Einsatzkräfte auf medizinische Notfälle reagieren können, wenn der Rettungswagen nicht verfügbar ist. „Dies muss eine Ausnahme bleiben. An dieser Stelle sollte jedem klar sein, dass das eigentlich Aufgabe der Kommune sein müsste“, erklärt Stiftungsvorstand Ulrich Klinke.

Neben den Anträgen aus Bad Wünnenberg war auch ein Antrag aus der Gemeinde Borchen eingegangen, dem die Energiestiftung in vollem Umfang zustimmte: So erhält die SG/DJK Dörenhagen fast 30.000 Euro für den Umbau und die Sanierung ihres Sportheims, das zum zentralen Ort für alle Vereine ausgebaut werden.